+++ Aktuelle Informationen aus dem Seniorentreff – Stand: 02. Juli 2020 +++

 

Liebe Besucherinnen und Besucher des Seniorentreffs,
 

es freut mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass der  Seniorentreff Starnberg ab dem 15. Juli schrittweise und unter Beachtung der herrschenden Hygienevorschriften in Teilen wieder öffnen wird.

 

So sollen ab diesem Termin der Mittagstisch und einige Kursveranstaltungen und Gruppenangebote wieder starten und auch das Büro wird dann wie gewohnt von Montag bis Freitag zwischen 8.30 Uhr und 12.00 Uhr geöffnet sein.

 

Damit die Einhaltung des Sicherheitsabstands gewährleistet werden kann und sich nicht zu viele Personen gleichzeitig im Seniorentreff aufhalten, wird der Zugang zum Gebäude durch einen Einlassdienst geregelt sein.

 

Die Mittagstischgäste und die Teilnehmer/innen der wieder stattfindenden Kurse bzw. Gruppen werden persönlich informiert werden, wann genau es für sie wieder losgehen kann. Das ist ganz unterschiedlich und ist auch noch nicht für alle Gruppen möglich.

 

Der offene Betrieb in der Cafeteria beispielsweise wird vorerst nicht möglich sein und auf Anordnung des Sozialministeriums dürfen sich aktuell dort auch noch keine Spielgruppen treffen.

 

Wann die nächste Ausgabe der Programmzeitschrift „Forum“ erscheinen kann, ist noch nicht endgültig entschieden. Ausflüge und Führungen werden voraussichtlich frühestens Ende August / Anfang September wieder angeboten werden. Es soll erst die weitere Entwicklung in der Corona-Pandemie abgewartet werden.

 

In Kooperation mit dem Kino Breitwand startet bereits ab dem 13. Juli der Seniorentreff wieder die Montagsfilmreihe. Das Kino-Breitwand achtet natürlich auch dort auf die Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Der erste Film, der gezeigt wird, ist die französische Familiengeschichte „La verité“ mit Catherine Deneuve und Juliette Binoche. Beginn der Vorstellung ist 14.00 Uhr.

 

Ab dem 20. Juli soll zwischen 14.00 und 16.00 Uhr auch wieder die wöchentlich die Computersprechstunde stattfinden, natürlich auch mit Einschränkungen.  So ist eine Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung bei uns im Büro möglich. Sie bekommen dann einen Termin und einen bestimmten Zeitrahmen zugeteilt.

 

Hinweisen möchte ich Sie auch noch einmal auf das Stadtradeln, das noch bis zum 11. Juli dauert und bei dem Sie gerne das Team des Seniorentreffs unterstützen können. Nähere Infos dazu gibt es wie immer bei unserer Teamleiterin Frau Freymadl (foto.freymadl@gmx.de )

 

Ich bitte Sie um Verständnis, wenn es wegen der bestehenden Auflagen u.U. zu Wartezeiten im Büro kommen kann. Wenn nicht ganz dringend erforderlich, sollten Sie nicht gleich die ersten Öffnungstage zu einem Besuch nutzen, da sich einfach vieles noch einspielen muss und wir auch nur begrenzte Anzahl an  Besucher/innen hereinbitten dürfen.

 

Ganz dringend bitte ich Sie auch, die bei uns geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Es gilt die Devise: Es ist egal, ob wir persönlich die Corona-Schutzmaßnahmen für sinnvoll, erforderlich oder verhältnismäßig halten, wir alle sind zu ihrer Einhaltung verpflichtet. Wenn wir es nicht tun, müssen wir den Seniorentreff u.U. wieder schließen.

 

Auch wenn im Seniorentreff ab dem 15. Juli noch lange nicht alles so sein wird, wie vor der corona-bedingten Schließung, freuen wir uns trotzdem, dass zumindest diese eingeschränkte Öffnung wieder möglich ist.

Mein Dank gilt dem Vorstand des Caritasverbands Starnberg e.V, dem Träger des Seniorentreffs, der diese Entscheidung zur teilweisen Öffnung getroffen hat. Eine Entscheidung, die nicht leicht zu treffen ist, wenn man in der Verantwortung steht. Denn letztendlich geht es um Ihre und unser aller Gesundheit.

 

 

Folgende Unterstützung können wir Ihnen in der aktuellen Situation anbieten:

 

  • Beratung durch unsere Sozialpädagoginnen Petra Scheucher und Christine Offtermatt (Wohnberatung) nach vorheriger Anmeldung

 

  • Dank des Engagements einiger ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen aus dem Handarbeitskreis und dem Repair-Cafe können Sie im Seniorentreff während der Anwesenheit der Mitarbeiter/innen Mund-Nase-Bedeckungen erhalten. Wir freuen uns natürlich über eine Spende.

 

  • Sollten Sie eine Einkaufshilfe benötigen, da Sie selbst wegen der Infektionsgefahr nicht zum Einkaufen gehen möchten, können Sie sich gerne im Seniorentreff melden.

 

  • Sollten Sie gerne mit jedem plaudern oder austauschen wollen, da Sie die Wohnung nicht verlassen möchten, verweisen wir auf die Aktion „Das offene Ohr“, die Frau Simone Berger vom Koordinierungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement (KoBE) zusammen mit dem Landratsamt Starnberg ins Leben gerufen hat. Frau Berger vermittelt Ihnen gerne jemanden, der regelmäßig telefonischen Kontakt zu Ihnen hält.

 

 

Herzliche Grüße und kommen Sie gut durch diese schwierigen Zeiten!

 

Helmut Kilian

(Leiter des Seniorentreffs Starnberg)


zurück

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden